SHIFTFM – ZWISCHEN 0 UND 1

Experimentelles Radio / Bauhaus-Universität Weimar

Gespräche über Kunst und Digitalität

Porträtserie mit und über Künstler*innen des Festivals     PAD 01 zur Digitalität und der Arbeitsweise unter dem Eindruck der Covid-19-Pandemie

Das remote Radio ShiftFM der Professuren für Experimentelles Radio und Philosophie audiovisueller Medien der Bauhaus-Universität in Weimar ging im Juli 2020 – kurz nach dem totalen Corona-Shutdown – auf Sendung. Das fiktive Radioformat blickt aus dem Jahr 2050 zurück auf das sehr besondere Jahr 2020. In Kooperation mit der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste entstand im Rahmen von ShiftFM die Porträtserie „Zwischen 0 und 1 – Gespräche über Kunst und Digitalität“, die am Festival beteiligte Künstler*innen zur aktuellen Situation und deren Einfluss auf ihre Kunst befragt.

Im Interview waren:

WERNER CEE
When Weather was Wildlife

DANIEL ERNST
Die Fernweh-Oper

EVELYN HRIBERŠEK
EURYDIKE INFECTED

BJÖRN LENGERS. MARCEL KARNAPKE. CYBERRÄUBER.
Prometheus Unbound                                                             Fragmente | ein digitaler Freischütz

MARCUS LOBBES
Künstlerischer Leiter der Akademie für Theater und Digitalität Dortmund